Der mongolische Staatspräsident und die Schweiz

Beat Kehrer, Dr. med. Teamleader SST Mongolei / Präsident Jürg Ammann - Stiftung

Der Staatspräsident der Mongolei, Tsachiagiin Elbegdordsch, besuchte im Januar die Stadt Aarau. Sein Besuch war Teil einer Studienreise, welche ihn der Schweizer Regierungsform näher bringen sollte. Elbegdordsch erwägt die Einführung der direkten Demokratie in der Mongolei. Er gilt als Mitbegründer der dortigen demokratischen Bewegung und ist seit 2009 im Amt des Staatspräsidenten.

Zwei Jahre vor seinem Amtsantritt, im Juli 2007, erlitt Elbegdordsch einen schweren Autounfall, bei welchem er angeblich in ein Koma fiel. Er wurde unmittelbar in der vom Swiss Surgical Teams unterstützten Trauma-Klinik in Ulaanbaatar behandelt und ist heute wieder wohlauf.

 

 

 

button archiv uebersicht v1