Swiss Surgical Teams am WHO Kongress 2009 in Genf

Beat Kehrer Dr. med.,

Teamleader SST / Präsident Jürg Ammann Stiftung

Die Mission 2009 ist für den Zeitraum vom 21. Mai - 14. Juni 2009 geplant und wird in einem ähnlichen Rahmen wie 2008 stattfinden. Neben unseren Aktivitäten an den grossen Spitälern der Hauptstadt werden wiederum zwei Teams in Landspitälern tätig sein.
Die WHO Genf hat uns gebeten, 2009 gemeinsam mit dem Ministry of Health of Mongolia, der HSUM und der WHO Mongolia den Kongress der Global Initiative for Emergency and Essential Surgical Care zu organisieren.

Die Zusammenarbeit des SST mit dem Ministry of Health, der lokalen WHO und unseren Mongolischen Partnern (HSUM, Spital Nr. 1, Spitäler und Krankenstationen in der Peripherie) ist nach Ansicht der WHO ein Modell, das sich auch auf andere Länder übertragen lässt. Unsere Arbeit in der Mongolei wird deshalb zentrales Thema des Kongresses sein, an dem Fachleute aus Hilfsorganisationen aus der ganzen Welt teilnehmen werden. In diesem Rahmen werden wir auch unser Internet-Netzwerk vorstellen, das einerseits der Telemedizin (Vermittlung von Befunden von Patienten zur Beurteilung durch Experten) und dem Teleteaching (Übertragung von Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen in die peripheren Spitäler) dient. Es macht das aktuelle medizinische Wissen Entwicklungsländern und Spitälern in abgelegenen Gegenden zugänglich.

    Die Plenarversammlung anlässlich der WHO-Sitzung

 

 

button uebersicht v1